Rezension | CAPTUM - Born. Twice. von Isabel Kritzer (Herzensbuch)

 Werbung | Rezensionsexemplar 

Titel: CAPTUM

Born. Twice. 

Autorin: Isabel Kritzer

Verlag: Drachenmond Verlag

Seiten: 470

ISBN: 978-3-95991-909-8

Preis: 14,90 Euro (D) Taschenbuch

 

Dieses Buch habe ich kostenfrei als Lese- und Rezensionsexemplar von der lieben Autorin Isabel Kritzer erhalten. Vielen Dank dafür!

 

Inhalt

 

Ein SOLDAT.

Zwei NAMEN.

Zwei LÄNDER.

Ein KRIEG.

"Einer unter Millionen."

Als die kleine Mia den abgemagerten David auf einer mexikanischen Müllhalde vor dem Hungertod rettet, ist es für beide ein Tag wie jeder andere und doch einer der letzten dieser Art. Geboren in der Hölle, gefangen inmitten von Grausamkeit und Tod, strebt David danach, seinem Schicksal zu entfliehen ...

 

So beginnt die Geschichte eines genialen Jungen, der vom Militär zum Killer ausgebildet wird und immer tiefer im Sumpf des Drogenkriegs zwischen den USA und Mexiko versinkt. Einzig das Bild zweier grüner Augen begleitet stets seinen Weg. Doch als Erinnerung und Realität auf feindlichem Gebiet kollidieren, muss er sich entscheiden:


Wird er töten, um zu überleben?

 

(Klappentext: Isabel Kriter / Drachenmond Verlag)

 

Meinung

 

 Es ist wirklich selten, dass mir die Worte fehlen. Dass ich nicht mehr klar denken kann und nicht mehr weiß, was ich sagen soll. Meine Gedanken schwirrten in einem großen Chaos aus verschiedensten Emotionen und Gefühlen herum. Leid, Hass, Trauer und Wut prägten die Zeit, in der ich das Buch "CAPTUM - Born. Twice." von Autorin Isabel Kritzer gelesen habe. Doch auch Lichtblicke und schöne Momente waren greifbar und brachten die gewohnte Wärme wieder in mein Herz. 

 

Doch möchte ich mit dem wunderschönen und wirklich einzigartigen Cover anfangen, in welches ich mich auf den ersten Blick verliebt habe und ständig anstarren könnte. Der Blick ins Buch hatte mich dann vollkommen überwältigt. Was für eine wundervolle und detailreiche Ausgestaltung sowohl von Innen als auch von Außen. Immer wieder lassen sich emotionale Zeichnungen finden, die perfekt auf die Geschichte abgestimmt wurden und mich regelrecht staunen ließen. Zwar gibt es einige Bücher, die mir wirklich gut gefallen, doch dieses hier ist in meinen Augen etwas ganz Besonderes. Das Buch spiegelt durch sein Äußeres bereits die Geschichte wider und ließ mich noch emotionaler werden.

 

Denn ihr könnt mir glauben, diese Geschichte hat mich berührt, wie keine andere. Diese Geschichte ist so real, so echt und so gewaltig. Mein Herz raste und meine Gedanken waren ein einziges Chaos. Ich wollte weinen, schreien und meiner Wut und der damit verbundenen Traurigkeit Luft machen. Ich wollte die Menschen in Davids Umgebung einfach schütteln und ihnen die Situationen begreiflich machen. Ein Buch, welches mir tief unter die Haut ging, mir immer wieder Gänsehaut bereitet hatte und noch lange nachklingen wird. 

 

Immer wieder wurde ich innerlich zerrissen, nur, um schließlich immer wieder zusammengesetzt zu werden. Und doch gab es Momente und Augenblicke, die einfach nur wunderschön waren und Liebe, Hoffnung sowie Zuversicht in mir keimen ließen. So viele Lichtblicke inmitten von Trümmern und schockierenden Ereignissen.

 

Wie soll es anders sein, auch der Schreibstil hatte mich vollkommen umgehauen und fasziniert. Die Autorin Isabel Kritzer schaffte es, dass ich mich auf Anhieb mitten im Geschehen wiederfand und mich gefühlt habe, als wäre ich selbst inmitten eines Kriegs, würde mich auf einer Müllhalde mit knurrendem Magen wiederfinden oder hätte selbst einen Hoffnungsschimmer, der mich am Leben hält, so wie David. 

 

Kein Buch, keine Geschichte und keine Handlung konnte mich bisher so fesseln, wie hier. Ich habe noch nie so viele Gefühle auf einen Schlag durchlebt und niemals wurde ich stärker beeindruckt, als von Autorin Isabel Kritzer und ihrem neuen Buch. 

 

Der Protagonist David hat den größten Respekt verdient und ich habe ihn direkt in mein Herz geschlossen. In jeder Situation habe ich mit ihm gefühlt, getrauert, gelacht, geweint und stets gehofft. Bisher konnte ich noch keinen stärkeren und tapferen Protagonisten ausfindig machen. David ist ein wahrer Held für mich. Zu jeder Zeit ging so viel Liebe von ihm aus. In den aussichtslosesten und schlimmsten Situationen betrachtete er seine Umgebung und fand einen Hoffnungsschimmer oder etwas, dass ihn am Leben hält. Wie hätte ich da meine Tränen halten können? Doch nicht nur Tränen der Trauer. Nein, auch Tränen der Hoffnung, der Liebe und der Zuversicht. 

 

Der größte Grund für ihn um am Leben zu bleiben, war Mia. Die kleine Mia, mit der er aufgewachsen ist und einiges erlebt hat. Sie war sein Glück, sein Licht und sein ganzes Leben. Die beiden haben mich wirklich erreicht und in einen außergewöhnlichen Strudel gezogen, dem ich bis jetzt noch nicht ganz wieder entfliehen konnte. Sie werden mir noch lange im Kopf bleiben und einen Platz in meinem Herzen besitzen. 

 

Fazit

 

 

Kein Buch, keine Geschichte und keine Autorin hatte mich bisher so ergreifen könnten, wie hier. Ich wurde auf eine emotionale Reise mitgenommen, auf der Wut, Trauer, Liebe und auch Hass an der Tagesordnung stand. Doch stets gab es einen Lichtblick und Hoffnung begleitete mich durch die Geschichte. Ich bin absolut begeistert, fasziniert und verliebt in dieses Buch, welches für mich eine wahre Herzensangelegenheit darstellt. So kann ich mit bestem Gewissen sagen, dass es schon jetzt eines meiner absoluten Jahreshighlights darstellt. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0