Rezension | Tears of Tess: Buch 2 von Pepper Winters

Werbung | Rezensionsexemplar 

Titel: Tears of Tess

Band: 2

Autorin: Pepper Winters

Übersetzerin: Doris Attwood

Verlag: Festa

Seiten: 539

ISBN: 978-3-8655-2620-5

Preis: 13,99 Euro (D) Taschenbuch

 

Dieses Buch habe ich kostenfrei als Lese- und Rezensionsexemplar vom Festa Verlag erhalten. Vielen Dank dafür!

 

Inhalt

 

Q mochte ein Monster sein, doch er war ihr Monster, welches sie nicht verlieren will.

 

Denn Tess gehört Q und Q gehört Tess. Doch in ihm wohnt eine Bestie, der das nicht reicht. Wie lange wird er sich noch bändigen können, bevor er sich einfach alles nehmen wird? Die Bestei hat Blut geleckt und es war dasjenige von Tess. 

 

Meinung

 

Wow, es ging wahnsinnig spannend weiter. Nachdem ich Band 1 beendet hatte, musste ich den zweiten einfach sofort anfangen. Und auch hier habe ich nicht lange gebraucht um ihn zu lesen, trotz der etwas höheren Seitenzahl. Ich fing einfach an und konnte mich erst wieder von den Zeilen reißen, als ich die letzte Seite umblätterte und das Buch somit beendete. Doch auch dann ließ mich die Geschichte nicht los. Denn sie ließ mein Herz höher schlagen und beschleunigte meinen Puls, genau wie schon bei Band 1. Das Spannungsniveau war wieder durchgehend auf dem Höhepunkt und innerlich verspürte ich ein Chaos aus Gefühlen und Emotionen.

 

Das Cover passte wieder perfekt zur Geschichte und zum ersten Band. Ich liebe es, sie beide anzusehen, da sie so gut zusammen harmonieren.

 

Und auch der Schreibstil konnte mich wieder vollkommen fesseln und in seinen Bann ziehen. Denn die Autorin Pepper Winters übertraf sich wieder einmal selbst. Die Seiten flogen nur so dahin und es gab keine langatmigen Stellen.

 

Ich hätte nie gedacht, dass es so spannend weitergehen würde. Denn schon in Band 1 war so viel passiert. Doch auch hier wurde ich wahrhaftig überrascht und lauter unerwartete Wendungen lauerten um jede Ecke. Einerseits fühlte ich mich geschockt von den dunklen Ereignissen zwischen Tess und Q. Andererseits wurde ich total fasziniert von den Gefühlen, die mich übermannten und in mir breit machten. Denn bei den Büchern von Pepper Winters habe ich immer so viel gefühlt, wie nie. Und das sollte etwas heißen. Denn solch einen starken Strom durch den Körper zu schießen, schaffen nicht viele Geschichten. Ich stand an einem emotionalen Höhepunkt, der kaum noch zu überschreiten war.

 

Die Autorin schaffte es, dass ich mich so in die Geschichte hineinsteigerte, sodass ich auch nach dem Beenden des Buchs noch total aufgewühlt und verwirrt war. Es passierten so viele schreckliche und grausame Dinge, die irgendwo in der Welt wirklich real sein könnten. Pepper Winters brachte all diese Taten, jede Handlung und die Geschichte rund um Tess und ihren Kampf perfekt rüber. 

 

Die inneren Dämonen von Q spielten auch hier wieder eine große Rolle. Doch auch weitere große Gefahren stehen ganz oben an der Tagesordnung. Welche das sind, müsst ihr aber am besten selbst herausfinden. Ich jedenfalls fieberte wirklich zu jeder Zeit mit und es gab stets einen Lichtblick. Auch Hoffnung schimmerte stets durch jeden dunklen Augenblick.

 

Fazit

 

Was für ein wahnsinnig guter zweiter Band. Ich bin absolut begeistert und so viele Gefühle überwältigten mich. Ich bin wirklich verliebt in die Geschichte von Tess und Q. Ich begleitete sie wahnsinnig gern durch all die dunklen Stunden. Dennoch gab es stets Lichtblicke und Augenblicke, die mein Herz höher schlugen ließen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0