Rezension | One True Queen - von Sternen gekrönt von Jennifer Benkau

Werbung | Rezensionsexemplar 

Titel: One True Queen

von Sternen gekrönt

Band: 1

Autorin: Jennifer Benkau

Verlag: Ravensburger

Seiten: 512

ISBN: 978-3-473-40179-6

Preis: 18,99 Euro (D) Hardcover

 

Dieses Buch habe ich kostenfrei als Lese- und Rezensionsexemplar vom Ravensburger Buchverlag erhalten. Vielen Dank dafür!

 

Inhalt

 

Dunkelheit. Das Gefühl, zu fallen. Und dann: nichts.

 

Eben noch stand Mailin in ihrer irischen Heimatstadt, plötzlich wacht sie in einer anderen Welt auf. Hier, im Königreich Lyaskye, trachtet ihr alles und jeder nach dem Leben – nur nicht der mysteriöse Fremde, der Mailin aus einer tödlichen Falle rettet. Der so gefährlich wirkt und sie dennoch beschützt. Und der ihr nicht verrät, wer er in Wahrheit ist. Erst, als er sie zum Königshof bringt, erkennt Mailin, dass sie aus einem ganz bestimmten Grund in Lyaskye ist: Sie soll Königin werden. Und das ist in dieser Welt ein Todesurteil.

(Klappentext: Ravensburger Buchverlag)

 

Meinung

 

Als ich das Buch zum ersten Mal gesehen habe, wurde ich von diesem wunderschönen Cover regelrecht angezogen. Ich konnte mich diesem nicht mehr entziehen und musste mir durchlesen, worum es in diesem Buch geht. Der Klappentext sprach mich auf Anhieb an aber mit solch einer starken, emotionalen und einzigartigen Geschichte hätte ich nicht gerechnet.

 

Wer würde sich also nicht in dieses Buch und das wunderschöne Cover verlieben? Ich habe mich definitiv auf Anhieb verliebt und diese Liebe begleitete mich bis zum Schluss der Geschichte. 

 

Die Autorin Jennifer Benkau erschuf eine unglaubliche und majestätische Welt, die ich mir nur zu gut vorstellen konnte. Sie brachte mich vollkommen aus dem Konzept und schaffte es, mich an jeder Ecke erneut zu überraschen. Ihr Schreibstil war unglaublich real und wahnsinnig detailreich ausgestaltet. Die Autorin schrieb locker und leicht und doch ließ sie mich ein emotionales Gefühlschaos durchleben. Es gab keine Steine, die mir in den Weg gelegt wurden, sodass ich unglaublich schnell vorankam und das Buch in einem rasanten Tempo las. Denn die Spannung hielt sich von der ersten Seite an auf höchstem Niveau und ließ zu keiner Zeit nach. Sie schwächelte nie und ich hatte das Gefühl, dass ich immer weiterlesen muss.

 

Mich konnten so viele Details beeindrucken. Was für eine geniale, erschreckende und zugleich grausame Welt hat dir Autorin hier erschaffen? Ich war absolut begeistert und konnte mir jedes Detail unbeschreiblich gut vorstellen, da Jennifer Benkau einen ungemein detailreichen Schreibstil besitzt. 

 

Und nicht nur die grandiose Welt war ein Highlight für mich. Stellt euch die wahnsinnig starken Wesen vor, die dort leben. Die Ideen der Autorin waren wahnsinnig stark und ausgeprägt. Ich hätte solche Wesen nie erahnen können und wurde doch immer und immer wieder aufs Neue überrascht. Denn es tauchten immer mehr faszinierende Kreaturen auf, die mich in ihren Bann zogen.

 

Denn die Protagonistin Mailin musste wirklich viele holprige und steinige Wege gehen. Sie musste lernen, stets mutig und stark zu sein und nie aufzugeben. Zwar besaß sie von Anfang an eine sehr mutige Ader, dennoch entwickelte sie sich immer weiter und blieb nie auf einer Stelle stehen. Mailin begeisterte mich mit ihrer Art und ihrem extrem starken Willen. Denn sie schaffte es immer wieder, die Menschen von sich zu überzeugen obwohl sie doch eigentlich nur ihre Schwester Vicky retten wollte. 

 

Denn die Rettung ihrer Schwester hat oberste Priorität, auch wenn Mailin zur Königin ernannt werden soll und ihre Schwester dafür sterben muss. Mit aller Kraft möchte sie dies verhindern und gerät in ein emotionales und erschreckendes Abenteuer. 

 

Doch neben Mailin und Vicky spielen noch viele andere Figuren eine große Rolle, die mich auf ihre ganz eigene Art und Weise beeindrucken konnten. Denn sie alle besaßen ihre eigenen Höhen und Tiefen, Stärken und Schwächen.

 

Was wäre eine Geschichte ohne die Liebe? Auch eine kleine Liebesgeschichte ließ sich hier finden und sie konnte mich sofort überzeugen. Denn diese Liebesgeschichte war wunderschön, nicht zu überheblich und niemals aufdringlich.

 

Ich war so oft einem emotionalen Abgrund nahe beim Lesen, sodass ich am Ende sogar einige Tränen vergießen musste. Es war wunderschön und doch so grausam. Ich konnte meine Gefühle nicht mehr unterdrücken und wurde in einen Strudel aus Emotionen gezogen. So ging es mir in einigen Situationen, in denen ich zu jeder Zeit mitfieberte und nie die Hoffnung verlor, auch wenn Mailin von einem schrecklichen Moment in den anderen stolperte.

 

Fazit

 

Ich kann meine Begeisterung kaum in Worte fassen. Die Geschichte von Mailin konnte mich emotional packen und ließ mich auch nach Beenden des Buchs nicht mehr los. Das Setting war einfach unglaublich und ich liebte die Wesen, die in dieser Welt lebten, seien sie noch so grausam. Die Autorin erschuf eine Welt, die so neu und anders war, als alle die ich bisher kannte. Sie schaffte es, mich bis zum Schluss und darüber hinaus zu fesseln. Ich bin absolut begeistert und habe ein weiteres Jahreshighlight entdeckt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Tina (Donnerstag, 05 September 2019 16:46)

    Hi Sahra,

    Mensch, das klingt wieder nach einem wahren Highlight.

    Du hast geschrieben, dass die Einfälle der Autorin so stark sind. Hast du Beispiele für die erschaffenen Wesen?

    Liebe Grüße
    Tina

  • #2

    Magische Bücherwelt (Sonntag, 08 September 2019 09:51)

    Hallo liebe Tina,

    für mich ist dieses Buch auch definitiv ein Highlight!

    Es gab so viele magische Wesen in dieser Geschichte. Denn Mailin muss ihre Reise durch einen finsteren und unheilvollen Wald fortsetzen und gerät nicht nur einmal mit den Wesen in Kontakt. Waldlöwen, Geistscheiner, Bäume die aus Knochen bestehen und Katzen mit ledernen Flügeln sind nur einige dieser Wesen.

    Liebe Grüße

    Sahra