Rezension | Wo mein Herz liegt von Jessica Winter

Werbung | Rezensionsexemplar 

Titel: Wo mein Herz liegt

Band: 2

Autorin: Jessica Winter

Seiten: 250

Preis: 2,99 Euro (D) eBook

 

Dieses Buch habe ich kostenfrei als Lese- und Rezensionsexemplar von der lieben Autorin Jessica Winter erhalten. Vielen Dank dafür! 

 

Inhalt

 

Seit er ihr zum ersten Mal gegenüberstand, wusste Gabriel, dass er in Schwierigkeiten steckte. Mit Emerald zusammen zu sein, lässt ihn auf etwas hoffen, was er nicht haben kann. Denn Wünsche gehen nicht in Erfüllung. Das Leben kommt dazwischen und die Welt schuldet uns nichts. Das weiß er spätestens, als Emerald blutend zu seinen Füßen liegt, während er mit Handschellen abgeführt wird.

Emerald steht vor der schwierigsten Entscheidung ihres Lebens. Um ihr größtes Versprechen halten zu können, soll sie Gabriel aufgeben. Doch Emerald ist nicht bereit, ihn zu verlieren. Nicht, wenn ihr Herz in seiner Hand liegt. Aber wie kann sie für ihr Happy End kämpfen, wenn sie sich nicht einmal in Gabriels Nähe aufhalten darf?

(Inhalt: Jessica Winter)

 

Meinung

 

Nachdem ich den ersten Band "Wind in deinen Segeln" beendet hatte, wollte ich am liebsten sofort mit dem Lesen des zweiten Bands beginnen. Leider musste ich erst einmal die Wartezeit überstehen, die zum Glück nicht allzu lang war und relativ schnell vorbei ging. Als ich dann endlich weiterlesen konnte, tauchte ich auf Anhieb wieder in der Geschichte von Em und Gabe ab. Es dauerte gar nicht lang, da war ich auch schon wieder vollkommen angekommen und konnte alles auf mich wirken lassen.

 

Die Gestaltung des Covers ist traumhaft schön, genau wie schon das Cover des ersten Bands war. Die Farben sind wunderbar gewählt worden und ich kann mich gar nicht satt sehen.

 

Den grandiosen und extrem mitreißenden Schreibstil von der lieben Autorin Jessica Winter kannte ich ja bereits aus Band eins. Auch in Band zwei konnte er mich wieder auf Anhieb überzeugen. Ich fand mich mitten im Geschehen wieder. Es verging kein Augenblick und schon schossen mir wieder alle Ereignisse aus Band eins in den Kopf. Der Schreibstil von Autorin Jessica Winter war zwar wahnsinnig angenehm, dennoch so emotionsgeladen und gefühlvoll. 

 

Doch auch an Spannung fehlte es hier keineswegs. Ich würde sogar behaupten, dass ich den zweiten Band noch spannender als den ersten fand. Denn ein Ereignis folgte auf das nächste und es gab keinen einzigen langweiligen oder langatmigen Moment. Ich hing an den Seiten wie eine Klette und wollte nicht mehr aufhören mit dem Lesen. Die Zeit verging so schnell aber an eine Pause war einfach nicht zu denken. Die Geschichte von Em und Gabe spitzte sich hier noch einmal ganz besonders zu und ihr werdet wirklich überrascht sein. Denn auch ich wurde überwältigt von dieser grandiosen Geschichte und den vielen emotionalen Ereignissen. 

 

Meine Gedanken spielten immer wieder verrückt und ich wusste nicht, was als nächstes passieren würde. Ich habe mir einfach nur noch gewünscht, dass Em und Gabe glücklich werden.

 

Ich machte eine extrem steile Achterbahn der Gefühle durch und konnte nicht aussteigen. Ich konnte nicht fliehen und musste einfach weiterlesen.

 

Denn ich fühlte zu jeder Zeit mit den Protagonisten Emerald und Gabriel mit. Beide hatten sie ihre Hochs und Tiefs, die mich stets mitgezogen haben. Sie bahnten sich ihren Weg in mein Herz und kamen ziemlich schnell dort an. Durch die wahnsinnig starke Ausgestaltung der Protagonisten konnte ich mich wirklich gut in sie hineinversetzen. Sie ließen mich nicht mehr los und ich wollte unbedingt wissen, wie die Geschichte von ihnen enden würde.

 

Zum Schluss schlug mein Herz immer schneller und ich freute mich einfach nur noch auf das Ende. Dieses konnte mich dann auch wirklich überzeugen, sodass ich das Buch mit einem guten Gefühl abschließen konnte.

 

Fazit

 

Auch Band zwei konnte mich auf Anhieb in seinen Bann ziehen. Die Geschichte von Em und Gabe war so wahnsinnig emotional und gefühlvoll. Es gab keinen Augenblick, in dem mein Herz nicht höher schlug und mein Puls schneller ging. Ich machte eine unglaublich rasante Achterbahn der Gefühle durch und habe stets mit Em und Gabe mitgefiebert. Ich bin absolut überwältigt von Band zwei und freue mich, dass die Geschichte einen solch würdigen Abschluss gefunden hat.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0