Rezension | Ein zauberhaftes Weihnachtsgeschenk von Mila Summers

Werbung | Rezensionsexemplar

Titel: Ein zauberhaftes Weihnachtsgeschenk

Autorin: Mila Summers

Seiten: 290

Preis: 10,90 Euro (D) Taschenbuch

 

Dieses Buch habe ich kostenfrei als Lese- und Rezensionsexemplar von der lieben Autorin Mila Summers erhalten. Vielen Dank dafür!   

 

Inhalt

 

Als wenige Tage vor Weihnachten ein Päckchen ohne Absender in Ellies Tearoom in London eintrifft, begibt sie sich kurzerhand auf eine Reise in ihre Vergangenheit.

Unterdessen hat sich Max, der Earl of Cunningham, aus dem trubeligen London in die Einsamkeit von Rosehill Manor, einem Herrenhaus in der Nähe von Brighton, geflüchtet. Dort will er endlich über den Tod seiner Frau hinwegkommen. Mit der Ruhe ist es allerdings schnell vorbei, als Ellie vor seiner Tür steht und nicht wieder gehen will.

Beide müssen alte Brücken abreißen, um neue Wege zu gehen. Wird es ihnen gelingen?

(Inhalt: Mila Summers)

 

Meinung

 

Ich liebe weihnachtliche Geschichten einfach und wenn sie dann auch noch mit Romantik und Liebe verbunden sind, bereiten sie mir noch viel mehr Freude in der kalten Jahreszeit. Genau deshalb wollte ich das neue Buch von Autorin Mila Summers unbedingt lesen. Sie war eben auch keine unbekannte Autorin für mich und ich habe bereits einige Bücher von ihr gelesen, die mir immer wieder gefallen haben und mir nette Lesestunden zaubern konnten. Natürlich musste ich deshalb auch ihre neue Geschichte lesen.

 

Das Cover fand ich natürlich auf Anhieb wunderschön. Es sieht wahnsinnig weihnachtlich aus und ich mag es sehr, dass es nicht so stark überladen wurde. Auch die Farben passen perfekt zusammen, wobei ich Rosa- und Rottöne sehr gern habe. Es stellte also einen wahren Blickfang dar.

 

Den Schreibstil von Autorin Mila Summers kannte ich ja bereits von einigen anderen Büchern von ihr. Dieser hat sich auch bei dieser Geschichte nicht groß geändert und mir sehr zugesagt. Denn er glänzt mit Leichtigkeit und lockeren Sätzen. Bei diesem Buch konnte ich mich dadurch einfach fallen lassen und ein stiller Beobachter des Geschehens sein. Zudem kam ich wunderbar leicht durch die Ereignisse, sodass diese Weihnachtsgeschichte definitiv etwas für zwischendurch ist.

 

Ich habe es mir also einfach wunderbar gemütlich gemacht mit dem Buch und wurde eine ganze Zeit lang super unterhalten. Es gab keine Hürden zu überwinden und ich musste mir keine Sorgen machen. Denn irgendwie wusste ich einfach, dass das Ende genau so schön werden würde, wie ich es von Autorin Mila Summers gewohnt war.

 

Zwar traf ich beim Lesen des Buchs nicht auf sonderlich viele wahnsinnig ereignisreiche Handlungen oder Momente, dadurch lud sie aber eben auch zum Träumen ein. Dadurch musste ich mich nicht anstrengen, der Geschichte irgendwie zu folgen sondern konnte mich richtig entspannen beim Lesen. 

 

Die Liebesgeschichte war wieder wunderschön und der weihnachtliche Hauch hat mir wahnsinnig gut gefallen. Denn Liebesgeschichten passen einfach zur Weihnachtszeit und diese Mischung kann nur gut werden. Genau so wurde die Geschichte auch. Wirklich toll, herzerwärmend, liebevoll und eine Prise Humor durfte da natürlich auch nicht fehlen.

 

Die Charaktere hat die Autorin Mila Summers wieder wundervoll in Szene gesetzt und konnte auch mit diesen bei mir punkten, sodass ich die Geschichte zufrieden abschließen konnte und mich nun auf das nächste Buch von Mila freue.

 

Fazit

 

Ein wunderschönes und passendes Buch für die kalten Tage und die Weihnachtszeit. Die Geschichte ist perfekt für zwischendurch und lässt sich wahnsinnig leicht lesen. Ich konnte diese durch ihre Einfachheit genießen und anfangen zu träumen, ohne mir große Gedanken machen zu müssen. Einfach nur schön und perfekt für diese Jahreszeit.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0