Rezension | Feel My Soul von Michelle Schrenk und Emily Ferguson

Werbung | Rezensionsexemplar 

Titel: Feel My Soul

Band: 1

Autorin: Michelle Schrenk und Emily Ferguson

Verlag: Montlake

Seiten: 368

Preis: 7,99 Euro (D) Taschenbuch

 

Dieses Buch habe ich kostenfrei als Lese- und Rezensionsexemplar vom wunderbaren Mainwunder Team erhalten. Vielen Dank dafür! 

 

Inhalt

 

Mary verlässt Florida, um in New York ihren Traum von einer Musikkarriere wahr zu machen. Damit lässt sie nicht nur ihren Heimatort, sondern auch die schmerzhaften Erinnerungen an ihre Jugendliebe Tad hinter sich.

 

Als sie in der Kultbar Jones erste Erfolge feiert, wird sie von einem Gast gehört, der sie für ein privates Konzert bucht. Der anonyme Kunde will sich nicht zu erkennen geben und stellt eine Bedingung: Sie soll mit verbundenen Augen spielen...

(Klappentext: Montlake)

 

Meinung

 

Die Autorin Michelle Schrenk war keine Unbekannte für mich, weshalb ich auch ihr neues Buch unbedingt lesen wollte. Tatsächlich habe ich von Autorin Emily Ferguson noch nichts gehört, weshalb ich sehr neugierig darauf war, wie mir das gemeinsame Buch der beiden gefallen wird. Von Autorin Michelle Schrenk habe ich bereits extrem starke Geschichten gelesen, die mich wirklich komplett überzeugen konnten. Vielleicht lagen meine Erwartungen auch deshalb ziemlich weit oben. Andererseits habe ich nicht daran gezweifelt, dass mir ihr neues Werk auch gefallen würde.

 

Und so war es dann tatsächlich auch. Bereits auf Anhieb habe ich mich in das wunderschöne Cover verliebt, welches wirklich gut gelungen ist. Die Farbgestaltung gefällt mir unglaublich gut und es stellt einen wahren Blickfang dar. Es passt einfach alles gut zusammen, sodass das Cover viel Lust auf die Geschichte macht. 

 

Der Schreibstil der beiden Autorinnen gefiel mir sehr gut. Ich kam fließend leicht voran und auch der Einstieg in die Geschichte fiel mir unglaublich leicht. So las ich das Buch auch ziemlich schnell, da mir die Geschichte wirklich zusagte.

 

Die wahnsinnig emotionale Seite von Autorin Michelle Schrenk kannte ich bereits, sodass es mich nicht sonderlich verwunderte, dass diese auch hier wieder zum Vorschein kam. Denn die Geschichte war wirklich sehr emotional und umgeben von vielen verschiedenen Gefühlen. Ich habe viel über die Geschichte nachgedacht und konnte mich wirklich in sie hineinversetzen.

 

Was mich leider ein bisschen gestört hat, war, dass die meisten Ereignisse so vorausschaubar waren. Irgendwie wusste ich einfach, was passieren würde und wie die Geschichte endet. Ich hätte mir hier gewünscht, wenigstens ein bisschen überrascht zu werden. Einige Dinge waren auch nicht neu und so besaßen diese nicht die volle Spannung. 

 

Dennoch muss ich sagen, dass mich die Geschichte direkt ins Herz traf und wunderschön war. Auch die tiefgründigen Seiten waren unglaublich stark und aussagekräftig. Ich musste stets mitfühlen und hoffen.

 

Noch besser hat mir die musikalische Seite der Geschichte gefallen, da ich selbst verliebt in die Musik bin und so noch relativ wenige Geschichten mit diesem Aspekt gelesen habe.

 

Doch auch die Charaktere Mary und der mysteriöse Fremde waren ein Highlight des Buchs. Die beiden Autorinnen hauchten ihnen wunderbar Leben ein und ließen wirklich ihr Herzblut miteinfließen. Sie wurden vollkommen unterschiedlich dargestellt und beschrieben, sodass ich meine eigenen Bilder vor Augen hatte.

 

Trotz der kleineren Kritik freue ich mich schon auf den nächsten Band und bin sehr gespannt auf diesen.

 

Fazit

 

Das neue Buch des Autorenduos Michelle Schrenk und Emily Ferguson gefiel mir unglaublich gut. Lediglich gestört hat mich, dass die Geschichte ziemlich vorhersehbar war und es nicht viele Überraschungsmomente dadurch gab. Dennoch konnte ich die Geschichte und die dahinter liegende Botschaft auf mich wirken lassen und lernte das Buch so lieben, sodass ich es wirklich empfehlen kann.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0