Rezension | One True Queen Band 2 - Aus Schatten geschmiedet von Jennifer Benkau

Werbung | Rezensionsexemplar 

Titel: One True Queen

Aus Schatten geschmiedet

Band: 2

Autorin: Jennifer Benkau

Verlag: Ravensburger

Seiten: 544

Preis: 18,99 Euro (D) Hardcover

 

Dieses Buch habe ich kostenfrei als Lese- und Rezensionsexemplar vom wunderbaren Ravensburger Buchverlag erhalten. Vielen Dank dafür! 

 

Inhalt

 

Mailins Schicksal ist besiegelt: Sie wurde zur Königin von Lyaskye gekrönt und damit ist ihr Leben verwirkt, sollte sie je wieder einen Fuß in ihr Königreich setzen. Allerdings ist genau das Mailins Ziel. Denn wie soll sie in ihr altes Leben in Irland zurückkehren, wenn ihr Herz bei Liam in der anderen Welt geblieben ist – und wenn sie ständig von furchtbaren Visionen verfolgt wird, in denen Liam ein Gefangener des grausamen Königs ist? Mailin muss zu ihm, koste es was es wolle. Doch um nach Lyaskye zurückzukehren, braucht sie ausgerechnet Nathaniel, den Königskrieger und Weltenspringer, dem sie das Herz aus der Brust gerissen hat...

(Inhalt: Ravensburger)

 

Meinung

 

Wie schreibt man eine Rezension, wenn einem die Wörter dafür fehlen? Wenn mir keine passenden für dieses Buch einfallen möchten, weil mir so viele im Kopf herumschwirren. Es ist ganz und gar nicht leicht, hier die richtigen Sätze zu finden, die diese grandiose Geschichte auch nur annähernd bewerten und beschreiben würden.

 

Doch von vorne: Nachdem ich Band eins "One True Queen - Von Sternen gekrönt" von Autorin Jennifer Benkau gelesen habe, war ich fasziniert von ihren unglaublich gewaltigen Ideen und der damit verbundenen extrem starken Geschichte. Ich konnte den zweiten Band nicht erwarten und fand die Wartezeit auf diesen fast unerträglich. Das Ende hat mich stark mitgenommen und die Geschichte von Mailin klang weiterhin in meinem Kopf nach.

 

Als ich dann endlich den zweiten Band in meinen Händen halten konnte, fiel mir natürlich das wunderschöne Cover in den klasse gewählten Farben auf. Es zog mich auf Anhieb wieder magisch in die Geschichte und ich musste direkt mit dem Lesen anfangen.

 

Ich hätte nicht erwartet, welche Wege die Geschichte von Mailin und Liam einschlagen würde. Meine Erwartungen lagen zwar wirklich hoch, doch ich hätte nicht damit gerechnet, dass die Autorin Jennifer Benkau ein solch starkes Niveau an den Tag legen würde. Ich versank erneut in dieser atemberaubenden Geschichte und konnte mich nicht mehr von den Seiten losreißen. Ich wurde ein Teil der Geschichte, wie Lyaskye ein Teil von Mailin wurde. Es gab keinen Moment, der nicht mein Herz ergriff und dieses schneller schlagen ließ. So oft wusste ich nicht mehr, wo oben und unten ist. Auch zwischen gut und böse konnte ich keine Unterscheidungen machen. Ich erlebte Mailins gefährliche, schmerzvolle, von Hoffnung begleitete Reise, in der auch die Liebe eine große Rolle spielte. Diese ist es, die sie stets stärker macht und klar denken lässt. Mailins Liebe zu Liam setzt sich über jede Regel, jede Gefahr hinweg. Sie ergeben zusammen eins und ich fühlte so stark mit ihnen mit.

 

Doch auch ihren Weg als Königin habe ich unglaublich gern verfolgt. Ich wollte immer mehr über Lyaskye wissen und konnte auch hier nicht zwischen gut und böse unterscheiden. Die Existenz Lyaskye war unglaublich spannend und ich wollte unbedingt mehr über ihre Hintergründe erfahren. Viele Momente und Ereignisse hinterließen eine Gänsehaut. Ich wurde von den Beschreibungen, Empfindungen und Erlebnissen von Lyaskye unglaublich stark beeindruckt.

 

Zudem gab es Augenblicke, die mir Tränen in die Augen zauberten und mir Hoffnung bereiteten. In jedem dunklen Moment gab es Lichtblicke und Hoffnungsschimmer. Ich glaubte einfach daran, dass die Geschichte schlussendlich den richtigen Weg einschlagen würde und ich das Buch mit einem guten Gefühl abschließen kann. 

 

Zwar dachte ich, dass mich das Ende erleichtern würde und ich das Buch zufrieden schließen kann. Doch kam es dann ganz anders. Denn meine Gedanken kreisten in meinem Kopf weiterhin umher und ich konnte nicht loslassen. Die Geschichte von Mailin verband so viele verschiedene Gefühle, Momente und Sehnsüchte. So hing ihr Herz an ihrer Familie und einigen ganz wunderbaren Charakteren. Dazu wollte sie alle ihr wichtigen Personen schützen, erlebte eine gleichermaßen wunderschöne wie auch grausame Reise. Mailin konnte sich ihren Weg direkt in mein Herz bahnen und bleibt eine Kämpferin für mich.

 

Zum Ende hin wurde ich einmal mehr zerrissen, nur um schließlich wieder zusammengesetzt zu werden. Ein schwerer und großer Stein fiel mir vom Herzen und ich meine, dass mir Freudestränen im Gesicht standen, nachdem ich gemeinsam mit Mailin durch die Hölle gegangen und zurückgekehrt bin.

 

Fazit

 

Ich kann voller Begeisterung sagen, dass ich hier ein weiteres absolutes Highlight entdeckt habe. Ich wurde auf eine grausame und gleichermaßen liebevolle Reise entführt, die ich nicht so schnell wieder verlassen wollte. Es gab keinen Moment, in dem ich nicht mit vollem Herzen fühlte und drauf und dran war, den Verstand zu verlieren. Meine Gedanken fuhren Karussell und mein Herz schlug höher. Was für eine grandiose Geschichte, die mich absolut, vollkommen und ganz überzeugen konnte.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Tina (Sonntag, 23 Februar 2020 19:01)

    Liebe Sahra,

    meine Güte, die Reihe hat dich eindeutig sehr eingenommen. Ich weiß immer noch nicht, ob ich darauf wirklich Lust habe, obwohl mmir die Idee, dass die protagonistin zwischen zwei Welten steht, sehr gut gefällt.

    Liebe Grüße
    Tina