Rezension | Crazy in Love von Emma Winter

Werbung | Rezensionsexemplar 

Titel: Crazy in Love

Band: 1

Autorin: Emma Winter

Verlag: Forever / Ullstein

Seiten: 336

Preis: 12,99 Euro (D) Taschenbuch

 

Dieses Buch habe ich kostenfrei als Lese- und Rezensionsexemplar vom wunderbaren Forever/Ullstein Verlag erhalten. Vielen Dank dafür!  

 

Inhalt

 

Sashas sehnlichster Wunsch ist es, an der renommierten Yale University zu studieren. Dafür wagt sie sogar den Neuanfang an einer privaten High School in Boston, drei Zeitzonen und 3000 Meilen von ihrer besten Freundin Lucy und ihrer Mutter Bow entfernt. Ihre neuen Mitschüler sind das genaue Gegenteil von dem, was sie eigentlich toll findet: reich, elitär, arrogant. Aber wenn sie es hier schafft, dann ist ihr Traum von Yale zum Greifen nah. Um nicht völlig unterzugehen, sucht sie sich einen Job in einem Café, denn neben Listen für jede Lebenslage schreiben und Cupcakes nach Stimmungslage zu backen, ist Kaffee ihre große Leidenschaft. Dass ausgerechnet der angesagteste Typ der Weston High eines Tages hier auftaucht, passt ihr gar nicht. Denn eines will sie auf keinen Fall: sich verlieben...

(Klappentext: Forever)

 

Meinung

 

Als ich das Buch entdeckt habe, zog es mich direkt an. Ich habe mir sofort den Klappentext durchgelesen und wusste, dass ich dieses Buch unbedingt lesen möchte. Nachdem ich es dann überraschenderweise im Briefkasten entdeckt habe, freute ich mich noch mehr darauf. Schließlich wollte ich es unbedingt lesen. Der Klappentext verriet schon einiges über die Geschichte. Jedoch noch nicht so viel über die Charaktere. Denn hier wurde ich wirklich überrascht. 

 

Doch als erstes zum Cover, welches mir sehr gut gefällt. Die Veredelungen lassen es noch edler wirken und ich mag die Farben zusammen. Alles harmoniert und irgendwie stellt es einen Blickfang dar.

 

Ich habe mich praktisch auf Anhieb in den Schreibstil von Autorin Emma Winter verliebt. Dieser war zwar unglaublich spannend, dennoch besaß er eine so lockere und leichte Seite. Ich kam unheimlich schnell voran und freute mich auf jedes weitere Ereignis. Ihr Schreibstil ist liebevoll, leicht wie eine Feder und unglaublich schön. 

 

Bereits nach dem Klappentext war ich so gespannt auf die Protagonistin Sasha und natürlich die wunderschöne Liebesgeschichte. Sasha ist eine ganz besondere Protagonistin. Sie kann arrogante, reiche Menschen nicht leiden und muss ihre Schullaufbahn dennoch mit ihnen bestreiten. Irgendwie muss sie es schaffen, um sich ihren großen Wunsch zu erfüllen. Denn Sasha möchte an der Yale University studieren.

 

Sasha ist kein einfaches und normales Mädchen. Sie weiß ganz genau, was sie will und sagt es auch. Sie nimmt kaum ein Blatt vor den Mund und lässt sich nicht verstellen oder ändern. Sie ist, wie sie einfach ist und das merkt man ihr in jeder Situation auch an. Sie hat mir als Protagonistin unglaublich gut gefallen und ich schloss sie schnell ins Herz.

 

Die Liebesgeschichte hat Höhen und Tiefen. Sie wirkt so real und echt, was mir unglaublich gut gefallen hat. Ich fühlte zu jeder Zeit mit und war wirklich gespannt auf das Ende. Die Geschichte war super temporeich, sodass ich nicht aufhören wollte mit dem Lesen. Denn es passierte immer wieder etwas, sodass die Lust auf die Geschichte nie verging.

 

Einen Kritikpunkt habe ich aber dann leider doch gefunden. Einige Ideen hätten wirklich ausgereifter sein können. Hier hat mir immer wieder etwas gefehlt und ich habe manche Situationen nicht genau verstehen können. Ein paar Seiten mehr hätten der Geschichte zum Schluss auch sehr geholfen.

 

Dennoch bin ich ein Fan von Sasha, ihrem Leben und der wunderbaren Liebesgeschichte.

 

Fazit

 

Das Buch konnte mich durch eine wunderbare Protagonistin und eine schöne Liebesgeschichte überzeugen. Nur die Umsetzung mancher Ideen ist nicht ganz erfolgreich gewesen, was mich ein wenig gestört hat. Dennoch war ich sehr zufrieden mit der Geschichte und dem wunderbaren Tempo. Alles in allem ein perfektes Buch zum Abschalten und Genießen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0