Rezension | Mein Herz kann nicht zerbrechen von Josie Charles

Werbung | Rezensionsexemplar 

Titel: Mein Herz kann nicht zerbrechen

Autorin: Josie Charles

Seiten: 382

Preis: 11,99 Euro (D) Taschenbuch

 

Dieses Buch habe ich kostenfrei als Lese- und Rezensionsexemplar vom wunderbaren Mainwunder Team erhalten. Vielen Dank dafür!   

 

Inhalt

 

Als Jaron ausnahmsweise Lebensmittel in die Villa der steinreichen Emsworths liefert, traut er seinen Augen nicht. Plötzlich wird er von einer schönen Blondine mit einem Schürhaken bedroht. Obwohl sie in derselben kleinen Stadt lebt wie er, hat Jaron noch nie von ihr gehört. Alyssa, die neunzehnjährige Tochter der wohlhabenden Familie, leidet an der Glasknochenkrankheit und hat das Haus seit Jahren nicht verlassen. Sobald Jaron von ihrem Schicksal erfährt, ist er fest entschlossen, Alyssa aus ihrem Dornröschenschlaf zu wecken. Schritt für Schritt folgt sie ihm in die echte Welt und fasst dabei den Mut, ihren goldenen Käfig hinter sich zu lassen. Mit Jaron an ihrer Seite verbringt Alyssa einen Sommer, der ihr Leben für immer verändern soll...

(Inhalt: Josie Charles)

 

Meinung

 

Da ich schon viele Bücher von Autorin Josie Charles gelesen habe, freute ich mich riesig über die Neuigkeit, dass wieder eines von ihr erscheint. Ich habe es mir direkt angesehen und das schöne Cover bewundert. Es passt absolut zu ihr und natürlich auch zu ihrer neuen Geschichte. Es ist unglaublich farbenfroh und es gefällt mir einfach gut. Der Klappentext klang wahnsinnig vielversprechend und ich freute mich umso mehr auf das Lesen. Denn der Klappentext versprach nicht nur eine unglaublich schöne und herzerwärmende Liebesgeschichte. Er versprach auch eine tiefgründige Seite, da hier das Thema Glasknochenkrankheit aufgegriffen wird. 

 

Den wunderbaren Schreibstil von Autorin Josie Charles kannte ich aus den vorherigen Büchern von ihr bereits und muss sagen, dass er mich auch hier wieder vollkommen überzeugen konnte. Denn dieser lässt es zu, dass ich mich vollkommen fallen lassen kann und die Geschichte von Josie Charles genießen kann. Er ist locker und leicht. Es gibt keine unbekannten Worte über die ich stolperte und ich musste mir kaum Gedanken über etwas machen. Ich konnte eben einfach vollkommen abschalten und die Geschichte auf mich wirken lassen.

 

Unglaublich interessant fand ich von Anfang an, dass Alyssa die Glasknochenkrankheit hat und deshalb das Haus nicht verlässt. Ich wollte mehr darüber und über sie erfahren. Es handelt sich deshalb auch nicht um eine einfache und normale Liebesgeschichte. Diese hier handelt vielmehr von Mut, neuen Wegen und ganz viel Vertrauen. Denn ohne Vertrauen wären so viele Dinge nicht möglich.

 

Alyssa hat mir als Person sehr gut gefallen. Sie besitzt einen ganz eigenen Charakter und von Anfang an eine gewisse Stärke trotz ihrer Krankheit. Ihr Mut und ihre Stärke haben mich wirklich von ihr überzeugt und ich hoffte, dass sie am Ende glücklich wird. 

 

Die Geschichte von Alyssa ist wahnsinnig emotional und voller Gefühl. Die Autorin Josie Charles blieb sich hier definitiv treu und bewies wieder einmal ein Händchen für herzerwärmende Momente. Denn auch das Anderssein wird hier angesprochen und immer wieder stößt man auf Ausgrenzungen. Diese gesellschaftlichen Themen verliehen der Geschichte eine starke Tiefgründigkeit. Die Geschichte besaß eine starke wahre Seite, die ich wirklich geliebt habe.

 

Die Liebesgeschichte ist zwar wunderschön und zart, doch stehen dieser so viele Probleme im Weg, die eigentlich keine Probleme sind. Die Gesellschaft schafft diese und nur wir selbst können sie aus dem Weg räumen. Alyssa ist einfach anders und dieses Anderssein führt zu einigen Schwierigkeiten. Dennoch sollte sie die Chance auf eine eigene wunderbare Liebesgeschichte bekommen. Ich fühlte mit ganzem Herzen mit und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

 

Fazit

 

Die Autorin Josie Charles übertraf sich mit diesem wundervollen, gefühlvollen und außergewöhnlichen Liebesroman selbst. Sie schaffte eine einzigartige und tolle Protagonistin, die wirklich viel Mut beweisen muss. Sie schaffte eine Liebesgeschichte, die direkt ins Herz trifft und sie schaffte eine unglaublich tiefgründige Seite, die wirklich berührt. Ein wunderbares Buch und eine wunderbare Botschaft dahinter. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0