Rezension | Chasing After: past and future von Jennifer Ebbinghaus

Werbung | Rezensionsexemplar 

Titel: Chasing After: past and future

Band: 1

Autorin: Jennifer Ebbinghaus

Seiten: 552

Preis: 15,99 Euro (D) Taschenbuch

 

Dieses Buch habe ich kostenfrei als Lese- und Rezensionsexemplar von der lieben Autorin Jennifer Ebbinghaus erhalten. Vielen Dank dafür!   

 

Inhalt

 

Fünf Jahre nachdem alle Staatssysteme wie ein Kartenhaus in sich zusammen gefallen sind, hat sich die Welt verändert. Die Menschen streifen als Einzelkämpfer durch die verwahrlosten Straßen, plündern als Clan verbliebene Ressourcen oder leben wie die Protagonistin Alessandria, in einer Kolonie. Alessandria ist aus ihrem früheren Leben nur ein Mensch geblieben, der ihr etwas bedeutet, aber in der Kolonie hat sie eine neue Familie und Hoffnung auf eine Zukunft gefunden. Erneut gerät ihre Welt ins Wanken, als jemand ihren Weg kreuzt - eine Begegnung mit der sie niemals gerechnet hätte. Wird Alessandria an der Vergangenheit festhalten können, oder holt sie ihre Zukunft ein?

(Inhalt: Jennifer Ebbinghaus)

 

Meinung

 

Ich habe mich von Anfang an auf das neue Buch "Chasing After: past and future" von Autorin Jennifer Ebbinghaus gefreut. Denn auf ihrer Seite habe ich immer wieder Schnipsel aus dem Buch vorgefunden, sodass die Spannung bei mir stieg. Als ich dann den Klappentext gelesen habe, war es um mich geschehen. Ich musste ihr Buch lesen und am besten sogar sofort. Als ich das eBook dann endlich und nach einer gefühlten Ewigkeit lesen konnte, versank ich vollkommen in der Geschichte.

 

Das Cover konnte mich direkt und auf den ersten Blick überzeugen. Ich finde die Farbgestaltung super schön und als ich dann die Geschichte gelesen habe, erkannte ich die einzelnen Parallelen des Covers zu dieser. Auch die Bedeutung des Zeichens im Nacken der Protagonistin machte mich unglaublich neugierig. Auch diese wunderbare und detailreiche Bedeutung erfuhr ich auf den ersten Seiten.

 

Da das Buch"Chasing After: past and future" mein erstes Buch von Autorin Jennifer Ebbinghaus war, kannte ich auch ihren Schreibstil noch nicht. Er konnte mich definitiv stark überraschen. Denn dieser gefiel mir unglaublich gut. Er war vollkommen locker, sodass sich das Buch schnell und leicht lesen ließ, trotz der über 400 Seiten. Zudem erklärt die Autorin wahnsinnig viel, sodass ich nicht groß über alles nachdenken muss und die Geschichte vollkommen auf mich wirken lassen konnte. Doch auch die extrem starke Ausgestaltung gefiel mir richtig gut. Ich konnte mir jedes Detail perfekt vorstellen und das Setting in Gedanken nachbauen.

 

Auf den ersten Seiten folgten einige Erklärungen, Einführungen und Gespräche, die mir unglaublich gut gefallen haben. Denn so bekam ich unbeschreiblich starke Einblicke in die Welt nach einer Katastrophe. Ich bekam Einblicke in die jetzigen Lebensweisen und auch in die Wohnbegebenheiten. Auch wurden einige Charaktere vorgestellt, die im Laufe der Geschichte mal größere, mal kleinere Rollen spielen. Jedoch kann ich definitiv sagen, dass mir einige im Gedächtnis blieben und durch Autorin Jennifer Ebbinghaus ein Gesicht bekamen. Demnach waren die ersten Seiten schon sehr informativ. Die Geschichte an sich nahm mit fortschreitender Seitenzahl dann immer mehr Fahrt auf, bis ein Ereignis auf das nächste traf und ich wie gebannt immer weitergelesen habe.

 

Die Protagonistin Alex schloss ich direkt in mein Herz. Ich konnte sie nicht gleich komplett deuten und wusste sie noch nicht ganz einzuordnen. Doch von Seite zu Seite kam ich ihr und ihrem Charakter näher. Ich lernte sie immer besser kennen und wuchs mit ihr zusammen. Sie ist eine starke und herzliche Person, die definitiv zu meinen liebsten Figuren im Buch gehört. 

 

Die Liebesgeschichte muss ich aber auch noch erwähnen. Ich habe sie auf den ersten Seiten nicht kommen gesehen und wurde ein bisschen überrascht. Dennoch gefiel mir die Handlung unglaublich gut und ich fühlte und litt mit Alex zu jeder Zeit mit.

 

Fazit

 

Das Buch "Chasing After: past and future" von Jennifer Ebbinghaus war unglaublich stark und voller Spannung. Ich erfuhr ein tolles Leseerlebnis und hörte nicht mehr auf mit dem Lesen. Trotz der mehr als 400 Seiten las ich das Buch ziemlich schnell, da auch ihr Schreibstil super stark ist und ich mir alles fast hautnah vorstellen konnte. Ein grandioses Buch von einer ganz tollen Autorin.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0