Rezension | Elfenthron von Holly Black

Werbung | Rezensionsexemplar 

Titel: Elfenthron

Band: 3

Autorin: Holly Black

Verlag: cbj

Seiten: 384

Preis: 18,00 Euro (D) Hardcover

 

Dieses Buch habe ich kostenfrei als Lese- und Rezensionsexemplar vom wunderbaren Bloggerportal/cbj Verlag erhalten. Vielen Dank dafür!    

 

Inhalt

 

Er wird die Krone zerstören und den Thron zugrunde richten ...

An die Macht zu kommen ist einfacher, als an der Macht zu bleiben – das weiß keiner besser als Jude. Zwar ist sie die neue Elfenkönigin, doch König Cardan hat sie verraten und ins Exil geschickt. Um ihrer Schwester Taryn zu helfen, deren Leben in Gefahr ist, kehrt Jude nun an den Hof der Elfen zurück, entschlossen, ihre Position zurückzuerobern und Cardan nie wieder in ihr Herz zu lassen. Doch am Hof ist nichts mehr, wie es war. Ein Krieg braut sich zusammen und Jude gerät sofort zwischen die Fronten. Als ein mächtiger Fluch entfesselt wird, muss sie sich entscheiden zwischen ihren ehrgeizigen Plänen und ihrer Sterblichkeit ...

(Klappentext: cbj)

 

Meinung

 

Den ersten und zweiten Band habe ich wirklich geliebt und unglaublich gern gelesen. Dabei hatte ich viel Spaß und die Spannung ließ nie nach. Die Autorin Holly Black schrieb hier eine wahnsinnig interessante und spannende Geschichte. So war ich natürlich unglaublich neugierig auf den dritten Teil, den ich auch direkt lesen musste, als er bei mir ankam. Die Wartezeit auf diesen war definitiv lang genug und länger hätte ich sie mir nicht gewünscht. Der Klappentext enthüllte bereits ein paar Details über die Geschichte. Dennoch verriet er nicht zu viel, sodass ich ziemlich oft stark überrascht wurde.

 

Das Cover passt wahnsinnig gut zu den anderen beiden und zusammen sehen die Bücher super aus. Es sprach mich direkt an und ich bin ein Fan von der Gestaltung. 

 

Den Schreibstil von Autorin Holly Black kannte ich aus den vorherigen Teilen schon und auch hier sagte er mir wieder von Anfang an zu. Holly Black schreibt unglaublich detailverliebt und besitzt ein Händchen für spannende Momente. Sie haucht ihren Figuren und den Zeilen Leben ein. Ich wurde also auf Anhieb gefesselt und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

 

Das Buch fängt direkt dort an, wo der zweite Band geendet hat. Aufgefallen ist mir sofort wieder, dass mir all die Erinnerungen wieder in den Kopf geschossen sind. Ich dachte wirklich, dass ich mich nicht mehr richtig an die Geschichte erinnern würde. Dies war jedoch gar nicht der Fall und ich hing direkt an den Seiten des dritten Bandes.

 

Ich befand mich also auf Anhieb wieder mitten im Geschehen und ich wollte der Geschichte und den unglaublich spannenden Momenten nicht mehr entfliehen. Ich musste unbedingt wissen, sie es mit Jude und Cardan weitergeht. Denn natürlich spielt auch hier die Liebesgeschichte wieder eine große Rolle.

 

Jude ist für mich immer noch eine starke und unabhängige Protagonistin, die ich immer noch im Kopf habe. Sie ist eine wunderbare junge Frau, die sich von nichts und niemandem unterkriegen lässt, auch wenn es ab und an nicht einfach ist. Am Ende steht sie doch immer wieder auf und kämpft für ihre Lieben.

 

Die Geschichte von Jude und Cardan ist voller Höhen und Tiefen, was ihr noch mehr Realität verliehen hat. Ob Jude ihm irgendwann wieder vertrauen kann, müsst ihr jedoch selbst herausfinden. Es lohnt sich aber wirklich!

 

Auch im dritten Band passiert wieder so einiges. Ich habe mein Herz verloren und wiedergefunden. Ich habe gehofft, gezittert und gebangt. Ich begleitete Jude auf ihrer Reise, bekam mit, wenn sie fiel und auch ihren Aufstieg. Es gab keinen Moment, der mich irgendwie kalt ließ oder der langatmig oder sogar langweilig war. Diese Geschichte löste so viele Gefühle in mir aus und ich bin wirklich begeistert. Das Ende wurde dieser unglaublich starken Geschichte gerecht und ich liebte es. Es war einfach grandios, dieses Ende zu lesen und das Buch dann abzuschließen.

 

Fazit

 

Auch der dritte Band konnte mich voll und ganz überzeugen. Es gab einige emotionale Momente und einige, die extrem spannend waren. Ich wollte nicht mehr aufhören mit dem Lesen und musste einfach erfahren, wie es mit Jude und Cardan weitergeht. Das, was ich bekommen habe, war so viel mehr, als ich am Anfang dachte. Holly Black schrieb eine starke Geschichte mit wunderbaren Figuren und einem atemberaubenden Setting.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0