Rezension | Der Bodyguard von Sonja Rüther

Werbung | Rezensionsexemplar 

Titel: Der Bodyguard

Autorin: Sonja Rüther

Verlag: Knaur

Seiten: 368

Preis: 9,99 Euro (D) Taschenbuch

 

Dieses Buch habe ich kostenfrei als Lese- und Rezensionsexemplar vom wunderbaren Mainwunder Team und Knaur erhalten. Vielen Dank dafür!    

 

Inhalt

 

Eine alte Schuld, ein mörderischer Racheplan und verbotene Gefühle:

Der Personenschützer Maik ist neu im Sicherheitsteam der Familie des schwerreichen Industriellen Peter van Holland – sein Auftrag: er soll Lynn beschützen, die das behütete Leben einer äußerst wohlhabenden jungen Frau genießt.

Was zunächst wie ein einfacher Job erscheint, bringt Maik bald in unerwartete Schwierigkeiten. Nach einem ungewöhnlichen Kennenlernen verliebt sich Maik hoffnungslos in Lynn, die seine Gefühle trotz aller Schwierigkeiten erwidert. Als die Sicherheitsstufe wegen verdächtiger Vorkommnisse erhöht wird, unterschätzt Maik die Gefahr und muss zusehen, wie die Frau, die er liebt, brutal entführt wird. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, der nur gewonnen werden kann, wenn Maik gegen alle Regeln verstößt.

(Klappentext: Knaur)

 

Meinung

 

Tatsächlich muss ich sagen, dass ich dem Buch zu Unrecht etwas kritisch entgegenstand. Denn das Cover konnte mich nicht direkt und auf den ersten Blick ansprechen, sodass ich etwas unschlüssig war. Ich weiß, dass man Büchern nicht nur aufgrund des Covers eine Chance gibt und so las ich mir den Klappentext durch. Dieser konnte mich dann definitiv so stark fesseln, dass ich das Buch unbedingt lesen wollte. Der Klappentext verriet auch tatsächlich nur so viel, wie man am Anfang wissen muss, was ein weiterer großer Pluspunkt für mich war. Als ich das Buch dann in meinen Händen hielt, gefiel mir das Cover tatsächlich deutlich besser, als das Bild im Internet. So freute ich mich umso mehr auf das Lesevergnügen.

 

Ich habe ziemlich schnell gemerkt, dass mir der Schreibstil von Autorin Sonja Rüther sehr gut gefällt und mit meinem Geschmack harmonisiert. Ich habe bisher noch kein Buch von ihr gelesen und war deshalb auch sehr neugierig auf ihr neustes. Der Schreibstil war von der ersten Seite unglaublich spannend. Er war sehr rasant und es passierte immer wieder etwas. Dennoch war der Schreibstil sanft und locker, sodass ich unglaublich schnell vorankam und die Geschichte wirklich schnell beenden konnte. Tatsächlich wollte ich das aber gar nicht, da mir die Geschichte von Maik wahnsinnig gut gefallen hat. So hätte ich mir sogar noch mehr Abenteuer und Action gewünscht und hätte am liebsten weitere Seiten hergezaubert.

 

Es gab immer wieder etwas ruhigere Szenen, dennoch lag immer eine gewisse Spannung in der Luft. Es ist gar nicht so einfach, dieses spezielle Gefühl zu beschreiben, welches sich beim Lesen über die gesamte Geschichte zieht. Es war einfach so, dass ich wie gebannt auf die Zeilen starrte und lesen musste. Die Story blieb mir tatsächlich einfach im Kopf, wenn ich gezwungenermaßen eine Pause einlegen musste.

 

Zudem war mir immer wieder klar, dass die ruhigeren Stellen nur die Ruhe vor dem Sturm waren. Und das stimmte wirklich! Ich wurde überrascht, konnte Wendungen nicht oder nur teilweise vorhersehen und ich wurde komplett gefesselt.

 

Maik als Protagonist hat mich sehr von sich überzeugen können. Schon auf den ersten Seiten erfuhr man ziemlich viel von ihm, sodass ich immer neugieriger wurde. Er ist kein extremer Bad Boy. Er ist definitiv der Good Boy und zeigt das auch immer und immer wieder. Seine Taten waren oft sehr bemerkenswert und ich war wirklich neugierig auf seine eigene kleine Liebesgeschichte.

 

Auch Lynn war nicht weniger interessant. Sie war sogar außerordentlich spannend für mich und es war wahnsinnig stark, dass mir dieses Gespann so stark im Kopf geblieben ist, wie kaum eines. Lynn ist nämlich so anders. Sie ist unglaublich stark und hat viel durchgemacht. Wobei wohl auch Maik sehr viel durchmachen musste. Jedenfalls gefiel sie mir sehr gut und ich wollte auch über sie immer mehr erfahren. Da waren die ersten Seiten sogar noch spannender für mich um herauszufinden, was in ihr steckt und was sie alles so verheimlicht. 

 

Das müsst ihr jedoch selbst herausfinden. Ich kann euch nur sagen, dass ich absolut begeistert bin und wahnsinnig froh, der neuen Geschichte von Autorin Sonja Rüther eine Chance gegeben zu haben.

 

Fazit

 

Das neue Buch von Autorin Sonja Rüther konnte vielleicht nicht direkt mit dem unauffälligen Cover punkten. Es konnte jedoch definitiv mit seiner Geschichte gewinnen. Denn diese ist so stark, so voller Spannung, Liebe und natürlich Hoffnung. All diese Gefühle waren stets allgegenwärtig und ich freute mich auf jede weitere Seite die ich lesen konnte. Ich wurde definitiv überrascht und beeindruckt. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0