Rezension | Ausgerechnet Alabama von Diana P. Lavender

Werbung | Rezensionsexemplar 

Titel: Ausgerechnet Alabama

Autorin: Diana P. Lavender

Seiten: 352

Preis: 12,90 Euro (D) Taschenbuch

 

Dieses Buch habe ich kostenfrei als Lese- und Rezensionsexemplar vom wunderbaren Mainwunder Team erhalten. Vielen Dank dafür! 

 

Inhalt

 

Mehr über ihre Wurzeln erfahren, das wünscht sich die 30 jährige Susan Parker von ganzem Herzen!

Als sie eines Tages "Grayson House" erbt, ein altes, romantisches Herrenhaus in Taspering, Alabama, ist sie sich sicher: Jetzt wird sie endlich mehr über ihre Familie herausfinden!Doch wenn sie gewusst hätte, was sie in Alabama erwartet...

Kaum dort eingetroffen, steht plötzlich dieser unverschämt, attraktive Typ in ihrer Küche, der sich selbst einfach nur unwiderstehlich findet. Doch Susan hat so gar nicht vor, ihr Herz zu verlieren- erst recht nicht an einen Kerl aus Alabama. Als sie auf der Suche nach Antworten in einem alten Tagebuch ihrer verstorbenen Mutter stöbert, stößt sie auf gut gehütete Familiengeheimnisse. Und mit einem Mal ändert sich alles...

(Inhalt: Diana P. Lavender)

 

Meinung

 

Durch den unglaublich spannenden Klappentext wurde ich direkt neugierig auf das neue Buch von Autorin Diana P. Lavender. Denn dieser versprach eine komplexe Geschichte mit verschiedenen Themen, die mich sehr neugierig gemacht haben. Ich hatte zuvor noch nichts von der Autorin gehört und war also wirklich gespannt, was hier auf mich zukommen würde und ob meine Erwartungen an die verschiedenen Themen in Erfüllung gehen.

 

Als das Buch dann bei mir ankam und ich es in den Händen hielt, musste ich erst einmal Das wunderschön gestaltete Cover bestaunen, welches wirklich Lust aufs Lesen gemacht hat. Denn die Details gefielen mir richtig gut und auch das Format ist sehr gut gelungen. Es ist also wirklich ein Hingucker und passt dazu auch noch wunderbar zur Geschichte. 

 

Der Schreibstil der Autorin fiel mir direkt wegen der leichten Art auf. Ich stolperte nicht über extrem lange Sätze, unendliche Kapitel oder komische oder unverständliche Wörter. Die Autorin besitzt einen sehr tiefgründigen, zeitweise humorvollen und wunderbaren Schreibstil, den man einfach gern haben muss.

 

Ich habe wirklich das bekommen, was ich erwartet habe und sogar noch ein bisschen mehr. Ich habe eine Geschichte bekommen, die die Themen Familie, Liebe, Selbstfindung und Vertrauen beinhaltet. Sie wurden miteinander verwoben und ergaben eine wundervolle und natürlich herzerwärmende Geschichte, bei der ich stets mit Protagonistin Susan Parker mitfieberte. 

 

Susan gefiel mir als Protagonistin wahnsinnig gut, da sie eine Frau ist, die mitten im Leben steht. Sie hat Vorstellungen, Träume und Ziele, auch wenn ihr dennoch einiges fehlt. Susan ist bereits 30 und auch eben dies fand ich sehr interessant: Eine Protagonistin, die bereits 30 ist. Susan erbt und möchte mehr über ihre Familie erfahren. Die Themen Familie, eigene Wurzeln und die Vergangenheit spielen hier also eine sehr große Rolle. Doch was wäre eine gute Geschichte ohne Herzklopfen und die Liebe?

 

Selbstverständlich spielt hier auch ein männlicher Part mit und überrascht Susan in ihrem geerbten Haus. Er ist ungemein attraktiv und anfangs wirklich ein Bad Boy. Jeff war mir auf Anhieb sehr sympathisch und ich freute mich, mehr über ihn zu erfahren.

 

Natürlich ist aber nicht alles immer so schön, wie es gerade klingt. Denn Susan findet gehütete Familiengeheimnisse heraus und diese stellen ihr Leben wieder einmal auf den Kopf. Es bleibt also wirklich immer spannend und auch die zarte und schöne Liebesgeschichte entwickelt sich stets weiter, wenn auch etwas sanfter und langsamer. Doch auch dies bewies wieder einmal nur einen Hang zur Realität und sagte mir wirklich zu.

 

Das Ende gefiel mir außerordentlich gut und ich hätte es mir tatsächlich gar nicht schöner vorgestellt oder gewünscht. Ein wunderbares Ende für eine wundersame und schöne Geschichte.

 

Fazit

 

Voller Gefühl und Leidenschaft schrieb die Autorin Diana P. Lavender eine tiefgründige, herzerwärmende und nachdenkliche Geschichte. Ihren Charakteren gab sie Herz, Verstand und Persönlichkeit. Das Setting war unglaublich bildhaft und detailreich beschrieben worden, sodass ich wunderschöne Bilder vor Augen hatte. Die ergreifende Liebesgeschichte versetzte dem Ganzen noch das gewisse Extra!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0