Rezension | DARK SUMMER HEARTS: Deine Sehnsüchte gehören ihm von Cosima Kincaid

Werbung | Rezensionsexemplar 

Titel: DARK SUMMER HEARTS

Deine Sehnsüchte gehören ihm

Autorin: Cosima Kincaid

Verlag: Federherz

Seiten: 117

Taschenbuch

 

Dieses Buch habe ich kostenfrei als Lese- und Rezensionsexemplar vom wunderbaren Federherz Verlag erhalten. Vielen Dank dafür! 

 

Inhalt

 

Nikolaj kann es nicht dulden, dass Alexa plötzlich nicht mehr an seiner Seite ist. Entgegen der Warnungen seines Bruders begibt er sich auf die Suche nach Sam - Alexas Onkel -, der einen tödlichen Fehler begangen hat. Doch als er ihn findet und seinen eiskalten Vergeltungsschlag ausführen will, kommt ihm Alexa unerwartet in die Quere. Sie fordert ihn heraus - wie sie es schon immer getan hat. Und er muss sich entscheiden. Wird er sie mit zurück nach Russland nehmen und sie endgültig zu seinem Besitz machen? Oder ist ihr Unglück ein Kollateralschaden, den er für seine perfekte Rache in Kauf nimmt?

(Klappentext: Federherz Verlag)

 

 

Meinung

 

Nachdem ich Band 2 dieser absolut genialen Trilogie von Autorin Cosima Kincaid beendet hatte, blieb mir gar nichts anderes übrig, als direkt mit Band 3 zu beginnen. Ich konnte das absolut nicht begreifen, was da am Ende von Teil 2 passierte und wie dieses meine Gefühlswelt entgleiten ließ. Ich fing also direkt mit dem Finale an und war so gespannt, was noch kommt. Denn es ist bereits so unwahrscheinlich viel passiert, obwohl die Seitenzahl der Bücher recht überschaulich ist. Es steckt so viel in dieser Geschichte und ich bin einfach absolut begeistert von den unglaublichen Ideen der Autorin. Auch ihr grandioser Schreibstil machte es mir leicht, auch den finalen Band von Nikolaj und Alexa so schnell zu beenden. Ich bin ein großer Fan davon, dass die Autorin so schreibt, wie sie schreibt. Dass sie kein Blatt vor den Mund nimmt und sich nicht hinter einer Etikette versteckt. Sie schrieb hier genau das, worauf sie Lust hat und bricht immer wieder mit Tabus, die sich in den Köpfen so manifestiert haben. Doch wer sagt denn, was richtig und was falsch ist?

 

Das Cover passt natürlich wieder absolut perfekt zu den beiden vorherigen und endlich sind die Bücher vereint, die traumhaft schön aussehen und gestaltet sind. Die Farbgestaltung gefällt mir sehr und ich liebe die Details im Innern.

 

Im Finale von Nikolaj und Alexa passierte so unglaublich viel. Ich konnte gar nicht fassen, was hier alles auf mich lauerte. Mein Gefühlschaos war noch größer, stärker und mächtiger als bei den vorherigen Teilen. Ich fand sie alle extrem spannend und eindringlich, dennoch waren alle drei Teile so unterschiedlich. In diesem hier gab es dafür sehr rasante Ereignisse, die mir wirklich den Atem geraubt haben. Denn ich konnte kaum glauben, was alles passiert war und wie extrem spannend die vielen detailreichen Momente waren.

 

Alexa entwickelte sich von Anfang an bis zum Schluss stetig weiter. Hier stellte sie nun eine unglaublich starke, mutige und sehr taffe Frau dar. Ich verfolgte ihre Geschichte so gern und war sehr beeindruckt von ihr.

 

Doch auch Nikolaj legte eine sehr steile Entwicklung hin und gestand sich Gefühle ein, mit denen ich so nicht gerechnet habe. Mir gefiel es aber sehr, dass diese nicht sonderlich extrem ausgestaltet wurden und genau so die Geschichte von ihnen keine Klischees bediente und auch nicht kitschig wurde. Alles blieb stets authentisch.

 

Besonders gefiel mir hier, dass die Autorin immer miteinfließen ließ, dass alles, was Alexa erlebt, sie auch wirklich möchte.

 

Das Ende ließ mein Herz kurz aussetzen und die Geschichte von Alexa und Nikolaj fand ihren absoluten Höhepunkt, den ich absolut liebte.

 

Fazit

 

Ich hätte die beiden am liebsten noch viel länger begleitet. Ich hätte immer weiterlesen können und wollte am liebsten niemals aufhören damit. Nikolaj und Alexa raubten mir den Verstand, die Sinne und so oft meine Nerven, die über einem Abgrund auf einem dünnen Seil balancierten. Ich liebte ihre Entwicklung und ich liebte dieses unglaubliche Finale einer wunderbaren Autorin!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0